Wenn Worte fehlen

Eine Zeremonie begleiten zu dürfen ist mir eine große Ehre.
Zeremonien unterstützen uns in Zeiten von Übergang, wo wir vom Einem zum Anderen übergehen.
Das kann etwas freudvolles sein, wie eine neue Arbeit, oder Studium, ein Umzug, eine Heirat oder Partnerschaft. Jeder große Neuanfang, wie freudvoll auch, fragt von uns eine Anpassung und Neuorientierung.
Es kann aber auch ein Abschied sein von jemandem oder von etwas.. zum Beispiel ein Verlust an Vitalitat und Gesundheit. Die größten Übergänge im Leben sind wohl Geburt und Sterben.

Eine persönliche Zeremonie, die auf die Situation und die Personen zugeschnitten ist, kann Unterstützung, Klarheit, Kraft, Trost, inneren Frieden und Gelassenheit bringen. Es kann uns helfen bestimmte Lebenssituationen anzunehmen so wie sie sind.
Wenn uns die Worte fehlen, gibt es immer noch Melodien und Klänge....es ist meine Erfahrung, dass während Übergangzeiten ein Lied tief berühren kann wo Worte kaum Effekt haben.
Ich begleite Zeremonien dann auch oft mit Seelengesängen und Spiritsongs.