Willkommen!

Die Soulwind Prayer Circle heißt jeden willkommen, der individuelle Gebete mit einem größeren Netzwerk von Menschen zusammenbringen will, die die gleiche Vision teilen und auf der gleichen Wellenlänge sind.
Wir drei Initiatorinnen Barbara Bussmeyer, Melian Ogg und ich selbst Carolina Visser sind dankbar, dass unser Weg zusammenläuft in der Liebe für das Leben auf dieser Erde und das Leben aller fühlenden Wesen, die hier sind.
Bitte lest meinen Text bevor wir am 10. März für unser erstes gemeinsames Gebet zusammenkommen. Wenn Ihr dieser Gruppe nach dem gemeinsamen Beginn beitreten wollt, führt bitte die Verbindungszeremonie für Euch selbst durch, bevor wir in dem spezifischen Gebetsthema zusammenkommen, zu dem Ihr einsteigt.

Alles Leben ist heilig

Carolina Visser

  1. Die Vision einer gemeinsamen Absicht
  2. Wie alles anfing
  3. Mit der Brücke verbinden
  4. Bring Dein Gebet der Verbindung und Verbundenheit allen Lebens mit ein
  5. Danke sagen
  6. Eine kurze Zusammenfassung aller Schritte
  7. Extra: einige Grundregeln zu denen wir uns verpflichten, wenn wir in der Gruppe zusammenarbeiten.

Mission und Vision der Soulwind Gebetsgruppe

Willkommen in der Soulwind Gebetsgruppe! Diese Gebetsgruppe heißt jeden willkommen, der individuelle Gebete mit einem größeren Netzwerk von Menschen zusammenbringen will, die die gleiche Vision teilen und auf der gleichen Wellenlänge sind.
Wir drei Initiatorinnen Barbara Bussmeyer, Melian Ogg und ich selbst Carolina Visser sind dankbar, dass unser Weg zusammenläuft in der Liebe für das Leben auf dieser Erde und das Leben aller fühlenden Wesen, die hier sind.
Bitte lest meinen Text bevor wir zusammenkommen. Wenn Ihr dieser Gruppe nach dem gemeinsamen Beginn beitreten wollt, führt bitte die Verbindungszeremonie für Euch selbst durch, bevor wir in dem spezifischen Gebetsthema zusammenkommen, zu dem Ihr einsteigt.

Alles Leben ist heilig

Carolina Visser

  1. Die Vision einer gemeinsamen Absicht
  2. Wie alles anfing
  3. Mit der Brücke verbinden
  4. Bring Dein Gebet der Verbindung und Verbundenheit allen Lebens mit ein
  5. Danke sagen
  6. Eine kurze Zusammenfassung aller Schritte
  7. Extra: einige Grundregeln zu denen wir uns verpflichten, wenn wir in der Gruppe zusammenarbeiten.

 

  1. Vision gemeinsamer Gebete, gemeinsamem Fokus und gemeinsamer Absicht.


Die gemeinsame Vision
ist die Liebe zu allem Leben auf dieser Erde, allen fühlenden Wesen und der Erde selbst. Viele Menschen beten bereits allein oder in Gruppen. In der kollektiven Zusammenführung von Gebeten und Gedanken wird Veränderung geboren. Und wir alle gestalten dieses kollektive Feld gemeinsam.
Lasst uns unser Bestes geben, reine, liebevolle Gedanken und Gebete um das Bewusstsein der Verbundenheit allen Lebens zu verstärken.

Wenn unsere Vision in Euch wiederklingt, laden wir Euch ein, Euch alle 21 Tage mit uns im Gebet für das Thema dieses Tages zu verbinden. Die ersten drei Male werden wir die Gruppe verwurzeln und die Grundsteine für Themen setzen, die wir teilen. Danach wählen wir Themen, die Ihr uns schickt und / oder Themen, von denen wir denken, dass sie zu dieser Zeit gebraucht werden. Ich bin sicher, dass die Themen, die wir wählen, mit Euren Wünschen und der Information die aus dem Bewusstseinsfeld kommt.

Wenn Ihr bereits in einem bestehenden Kreis arbeitet und dieser mit unserer Vision in Harmonie fühlt, seid Ihr und alle Mitglieder Eurer Gruppe willkommen, alle 21 Tage dazu zu kommen. Wir hoffen, dass noch mehr Kreise entstehen. Wenn Ihr Euch gerufen fühlt, startet Euren eigenen Kreis. Alle Mitglieder Eures Kreises können dieser Gruppe beitreten, so dass die Energie weiter gebündelt werden kann.

Eine, mit unseren Vision verbundene Kollegin Schamanin aus Österreich schrieb mir vor einige Tage folgendes: ‚….. Zum Abschluss kommt noch eine Botschaft von den Spirits. Sie sagen, dass die Zeit des Konsens jetzt anbricht und dass hier und jetzt die Weichen gestellt werden. Die Zeit der einsamen Wölfe ist vorbei und eine neue Zeit der Gemeinschaft bricht an. In diesem Sinne  bitten sie uns, uns für die Verbindung und die Gemeinschaft zu entscheiden, immer wieder, auf jede erdenkliche Art, und diese Entscheidung mit all unserer Kraft zu leben. Denn nur so haben wir die Chance, das Kommende gut zu meistern.‘

2. Wie alles anfing

In den letzten zehn Jahren habe ich mehrfach die Botschaft empfangen, dass es Zeit ist, viele schöne, aber vereinzelte Aktionen zusammenzubringen und diese Energien zu bündeln. Warum? Diese Energien und Absichten können eine Art Laserstrahl in das Netzwerk aus Licht bilden, das uns alle verbindet. Wir können es als Lichtnetz sehen, auch unter dem Namen kollektives Feld oder morphogenetisches Feld, das Bewusstseinsfeld oder Quantenfeld. Ich arbeite jetzt schon lange mit diesen multidimensionalen Feldern. Deshalb habe ich nie allein gearbeitet. Wenn es darum ging, in der sichtbaren Welt zu arbeiten, habe ich mich jedoch darin eingerichtet, in meinem eigenen Flow zu arbeiten. Über die letzten Jahre habe ich mich dehnen müssen (in meiner Persönlichkeit) und meinen Mut zusammengenommen um sichtbarer zu werden. Die Gebetsgruppe ist eines der Projekte, die aus diesem Prozess entstanden sind.

Ich habe dieses Netz schon zuvor zu vielen Gelegenheiten gesehen. Mir ist klar, dass dies das natürliche Ergebnis vieler Gebete, Unterweisungen und Heilungen ist. Der Lichtknoten wächst mit jedem Gedanken, den er empfängt und der ähnlich ist. Er dehnt sich aus und führt seine Energie in das Lichtnetz.
Es dauerte bis zu einer Schwitzhütte im Herbst 2015, dass ich erkannte, dass der Soulwind Ort eine wesentliche Rolle in diesem Lichtnetz spielt. Ein klarer Lichtstrahl erschien, ging von der Schwitzhütte Richtung Südosten (in Richtung Donnersberg). Er führt zu einem Lichtkreis in einem weit größeren „Lichtnetz“ mit weiteren kleineren und größeren Lichtknoten.
Viele von Euch haben Worte der Liebe und Heilung gesprochen, Gebete gesungen, Euch mit Eurer Seele hier verbunden, zur Welt der Spirits, habt an Unterweisungen und Zeremonien teilgenommen, im Sommer an der Lodge of the Elders oder seid gekommen, um im Garten mitzuarbeiten. Ihr habt alle diesen Lichtstrahl stärker gemacht. Er ist zu einer wunderbaren dauerhaften Brücke geworden, die es leichter macht, von hier die Welt der Spirits zu erreichen und für die Spirits, Euch leichter zu erreichen.

3. Mit der Brücke verbinden (überquert die Brücke zum Soulwind Lichtknoten oder nutzt Eure eigenen Startpunkt).

Ich habe Zeit darauf verwendet, mit Euch zu teilen, so dass Ihr diese Brücke nutzen könnt, wenn Ihr zur Soulwind Gebetsgruppe dazu kommt. Wenn Ihr mich persönlich und den Soulwind Ort kennt, versetzt Euch hierher, ladet Eure Helfer ein, bringt Euer Energielevel hoch und nutzt diese Brücke als schnellen Zugang.
Natürlich könnt Ihr von jedem anderen Zugangspunkt starten, der für Euch passt und den Soulwind Lichtknoten von dort begrüßen, so dass sich unsere Energien zu einem starken laserähnlichen Fokus verbinden.
Falls Ihr mich nicht persönlich kennt, könnt Ihr die Schneeeule begrüßen, sie wird uns zusammenbringen. Oder lasst Euch von den Bildern in der Galerie inspirieren.

4. Bring Dein Gebet der Verbindung und Verbundenheit allen Lebens mit ein

Nachdem Du Dich verbunden hast, bete Dein eigenes Gebet der Verbundenheit.
Folge Deinem eigenen Fluss, ehre Deine Helfer und Lehrer und die Menschen, die für Deinen spirituellen Weg wichtig sind. Die Verbindung mit unserem Gruppengebet beginnt mit Dir und dem, mit dem Du verbunden bist, dem, das Dir Kraft gibt.
Wenn Du im schamanischen Gebet nicht so erfahren bist, sind hier einige Ideen, die Dich vielleicht inspirieren, aber denke daran, es geht darum, Deinen eigenen, kreativen Weg zu finden, mit der Welt der Spirits zu kommunizieren.
Und ich lade Dich ein, die Worte zu sprechen oder zu singen, die für Dich Bedeutung haben, das können Göttin, Gott, der große Geist, die Schöpfung, die Quelle, das göttliche Licht, die Nullpunktsenergie ….. sein.

Inspiration für Dein Gebet:
Gestalte einen Altar speziell für diese Verbindungszeremonie. Dieses Gebet, dass das Bewusstsein in Dir und der Menschheit schafft, dass alles Leben heilig und verbunden ist. Lege Dinge auf Deinen Altar, die eine tiefe Bedeutung für Deine Erfahrung der Verbundenheit haben. Photos geliebter Menschen oder Orte, Federn, Steine, Deine Rassel usw.

Zentriere dich. Danke den Elementen für Dein Leben / gib in Deinem Garten oder auf Deinem Balkon eine kleine Opfergabe / danke Deinen Helfern und Spirits / danke Deinen Lehrern und Menschen, die Dein Herz auf Deinem Lebensweg berührt haben / dann bete, was in Deinen Sinn kommt, wie ein Gespräch, Du wirst in einen Fluss kommen und die Worte werden intuitiv kommen / sage das Gleiche in verschiedenen Worten, es gibt alles Deinem Gebet Kraft / wenn die Worte verebben (und das werden sie, weil Deine Trance tiefer wird) mach still weiter oder mit einem Lied oder in einem langsamen Tanz. / Atme die Energie Deines Liedes oder der Stille oder des Tanzes in Dein Gebet und stell Dir vor, wie es die Brücke immer und immer wieder überquert und damit den Lichtknoten heller und heller leuchten lässt / erinnere Dich, dass Du heute nicht der Einzige bist, der betet. Verbinde Dich mit den anderen, die Du kennst und nicht kennst. / Sie teilen die gleiche Liebe für das Leben, die Du hast und alle kommen heute dazu / manche waren heute schon vor Dir hier, manche kommen später / aber Ihr seid alle verbunden / danke den Anderen für Ihre Liebe und Ihr Gebet / sag Ihnen, wie es Dich ermutigt, wie es Dich stärkt, zu wissen, dass Du nicht allein bist / ……

Vielleicht fühlst Du, ich schreibe dies, wie es kommt, folge meinen Assoziationen und meiner Intuition. Alles ist willkommen, so lange es mit Deinem Herzen verbunden ist und gut für alle Beteiligten. Ich ermutige Dich, in einen Fluss zu kommen…. Und Du wirst erkennen, dass es wie eine schamanische Reise ist. Ein Ort außerhalb  von Zeit und Raum, wo Du mit dem kommunizierst, „das Größer ist als wir“ und es wird mit Dir kommunizieren. Sende Deine Energie und Information durch die Kanäle / Sinne, die Du über die Zeit entwickelt hast. Es kann Sehen, Hören, Riechen, Fühlen sein oder einfach nur plötzlich wissen, dass etwas Wahres da ist.

Am Anfang musst Du Dich stärker konzentrieren, Deinen Altar vorbereiten und meine Worte lesen wird Dir dabei helfen. Manchmal wird dort Stille sein, dann entspanne Dich, atme ein und aus und ein anderer Impuls kann kommen. Versuch, das „Arbeiten“ an Deinem Gebet loszulassen, Worte zu finden. Die Worte werden Dich finden und ebenso die Spirits.

5. Danke sagen

Danke der Gruppe, für die heutige gemeinsame Arbeit. Danke denen, die irgendwo anders in der Welt das gleiche tun wie wir. Sprich Worte der Dankbarkeit für diese sprituellen Pioniere, die langge vor uns kamen, die unseren Weg geebnet haben, die Weisheit am Leben erhalten haben, wie alles Leben verbunden und heilig ist, die Schamanen, Seher, Medizinmänner und -frauen, Hüter der Weisheit, Heiler, Hexen, die gelebt haben und sogar gestorben sind, um mit der Welt der Spirits verbunden zu sein. Und schließlich danke ich allen, die noch kommen werden.

Beende Dein Gebet mit Worten, die Deinen Dank ausdrücken und überlasse, das was als nächstes geschehen wird in den Händen der Spirits. Möge all das zum größeren Guten für alle sein. Möge dieses Gebet zum Whole aller fühlenden Wesen beitragen. AHE, AHO, AMEN, Hail, Seid gesegnet, So sei es, Namaste, Mahalo etcetera
Sprich diese letzten Worte dreimal oder viermal in alle Richtungen des Rades.
Lass Deinen Atem ...wfhuuuuuuuu ...in den Raum von Dich frei.  Hinauf in das Netz aus Licht.

Jetzt ist es getan.
Wickle Deine Altargegenstände ein, räuchere Dich und den Raum vielleicht ab, trink eine Tasse Tee oder etwas anderes, das Dich vollständig ins Hier und Jetzt zurückbringt.

Danke Euch
und mögt Ihr gesegnet sein,

Carolina Visser

Resumee

1. Lies das obenstende, bevor Du Dich im Gebet verbindest.
2. Bereite Dich selbst vor, gestalte Deinen Altar (Steine oder andere Symbole für die vier Himmelsrichtungen, Trommel, Rassel, Stab etc.
3. Verbinde Dich mit dem Soulwind Ort und der Schneeeule durch deine Erinnerung, Oder verbinde dich über die Fotogallerie
4. Beginne Dein Gebet, verbinde Dich mit der Brücke . Jetzt reise in Deiner eigenen Geschwindigkeit, auf Deinem eigenen Weg zum Netz des Lichts.
5. Verbinde Dich direct mit dem Soulwind Lichtknoten oder verbinde Dich, nachdem Du durch Deinen eigenen Zugangspunkt in das Lichtnetz gereist bist.
6. Bete
7. Danke sagen.